.garage Gründerportrait Doreen Koch

Doreen Koch, Inhaberin Twinkle Brow Bars

Doreen Koch, Inhaberin der Twinkle Brow Bars

Von den vielen Menschen, die wir jedes Jahr beraten, haben nur die wenigsten echte Marktneuheiten als Geschäftsidee. Als Doreen Koch 2014 zur .garage kam, hatte Sie bereits selbstständig auf der ganzen Welt als Hair & Make Up Artist gearbeitet. Doch ihre neue Geschäftsidee, eine Brow Bar, gab es in Deutschland noch nicht. Heute betreibt Doreen als Geschäftsführerin der Twinkle GmbH & Co. KG schon vier Twinkle Brow Bars in Hamburg!

Was ist Deine Geschäftsidee, wie bist Du darauf gekommen und wann bist Du gestartet?

Ich habe in Deutschland die erste reine Brow Bar gegründet. Zur Erklärung: Eine Brow Bar ist Laden, der auf die Behandlung von Augenbrauen (& Wimpern) spezialisiert ist. Durch meine jahrelange Arbeit als Make Up Artist habe ich mich schon lange intensiv mit Gesichtern beschäftigt. Mit Augenbrauen kann man im Gesicht sehr viel verändern. Das Bewusstsein dafür war damals aber noch nicht so in den Köpfen wie heute. Die ganze Optik kann frischer und jünger wirken durch richtig geformte Augenbrauen, bis hin zu mehr Symmetrie im Gesicht. Gefunkt hat es dann, als ich ähnliche Konzepte im Ausland gesehen habe. Von da an wusste ich: Wir brauchen Brow Bars in Deutschland! Also brachte ich die Idee hierher. Der erste Laden eröffnete im Juni 2014 in der Hamburger Meile. Er hat die perfekte Größe und wir haben ihn selber mit Hilfe der Familie aus- und umgebaut. In den vergangenen drei Jahren kamen noch 3 weitere Läden hinzu. Die letzte Neueröffnung hatten wir im Juni 2017, als wir unseren Twinkle Shop-in-Shop im Alsterhaus eröffneten.

Was genau bietest Du wem an?

Wir bieten in unseren vier Twinkle Brow Bars alle Dienstleistungen rund um Augenbrauen und Wimpern an. Trotz unserer Spezialisierung haben wir ein sehr breites Produktportfolio. Angefangen vom Zupfen der Augenbrauen (in 4 Schritten), Färbern der Augenbrauen und Wimpern (auch mit spezieller sensitiv Farbe), Wimpernwelle und -lifting, Semi-permanent Mascara, Wimpernverlängerung, Microblading und 3D Brows bis hin zur Enthaarung des Gesichts mit dem Faden (z.B. Oberlippe). Auch eine Kopf-und Nackenmassage haben wir im Programm. Meine Mitarbeiter und ich sind ständig auf der Suche nach neuen Trends und Dienstleistungen, die wir in unser Portfolio aufnehmen können. Der Großteil unserer Kunden sind Frauen, aber auch der Anteil der Männer, die uns regelmäßig besuchen, wächst stetig.

Was waren bisher die größten Herausforderungen für Dich in der Selbstständigkeit?

Zu Beginn war es die größte Herausforderung andere Menschen von meiner Idee zu überzeugen, um mir zum Beispiel eine Ladenfläche zu vermieten. Nach der Eröffnung und mit dem ersten Erfolg war es auf jeden Fall das Personal. Vor allem die Personalsuche für einen Beruf, den es bis dahin so in Deutschland noch nicht gab, den Brow Stylist. Außerdem bilden wir alle Mitarbeiter intern aus und investieren dafür viel Zeit und Geld. Wenn uns diese dann nach kurzer Zeit wieder verlassen, ist das für uns ein großes Problem und hat uns speziell im ersten Jahr sehr oft zurückgeworfen.

Inwiefern war die Beratung der .garage hilfreich?

Ich konnte während Beratung in der .garage einige für mich wichtige Themen besprechen. Herr Breiler hat mir außerdem geraten, einen Fragebogen für eine Kundenumfrage zu erstellen und diesen mit mir zusammen erarbeitet. Auch nach erfolgreicher Eröffnung der ersten Twinkle Brow Bar hat Herr Breiler mir durch seine Kontakte weiterhin helfen können. Ein von ihm vermittelter Artikel im Gründerteil des Hamburger Abendblattes hat uns auf Anhieb noch bekannter gemacht.

Was sind Deine aktuellen Pläne und was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Wir sind aktuell dabei, uns auch hinter den Twinkle-Kulissen strukturell gut aufzustellen. Das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, ist für uns aber eine Grundvoraussetzung um weiter gesund wachsen zu können. Ein anderes sehr großes und aktuelles Thema ist unsere Service-Qualität, die bei uns an oberster Stelle steht. Die Kunden kommen zu uns, weil sie wissen, dass sie die besten Augenbrauen der Stadt bekommen. Damit das so bleibt, arbeiten wir ständig an uns und schulen unsere Mitarbeiter. Wir haben ein unglaublich tolles Team, das ist nicht selbstverständlich. Ich wünsche mir, dass das so bleibt und sich die Menschen, die bei uns arbeiten, weiter wohl fühlen. Mit einem starken Team im Rücken kann man viel schaffen und hat zudem jeden Tag Spaß an seiner Arbeit. Meine Erfahrung ist: Dort, wo mit Spaß und Freude gearbeitet wird, kommt der Erfolg von ganz allein.

Was ist für Dich das Schönste an Deinem Job?

Mein Job umfasst mittlerweile ein sehr großes Aufgabengebiet, ist unglaublich spannend und abwechslungsreich. Ich bin mein eigener Chef, kann meine eigenen Ideen verwirklichen, Themen und Prioritäten für das ganze Unternehmen setzen. Ich arbeite jeden Tag mit meinem Mann und meiner Schwester zusammen, die beide von Beginn an hinter mir standen und gemeinsam mit mir die wichtigsten Säulen des Unternehmens bilden. Wir können uns zu 100 % aufeinander verlassen, sind immer von Grund auf ehrlich zueinander und üben auch einmal Kritik am anderen oder an Ideen.

Was möchtest Du anderen Gründerinnen und Gründern mit auf den Weg geben?

Wenn ihr eine Idee habt und davon überzeugt seid, dann packt es an. Ein bisschen Risiko ist bei jeder Gründung dabei, aber mit etwas Hilfe und einer guten Planung kann man das Risiko schon vorab minimieren. Lieber einmal hinfallen und wieder aufstehen, als sich später zu fragen: „Was wäre gewesen, wenn…“

Liebe Doreen, vielen Dank für das Interview und weiterhin ganz viel Freude und Erfolg!

Die Twinkle Brow bars findet Ihr im Netz und folgenden Social Media Kanälen:

http://twinklebrowbar.de

www.facebook.com/twinklebrowbar

https://www.instagram.com/twinklebrowbar

https://www.pinterest.de/twinklebrowbar

One thought on “.garage Gründerportrait Doreen Koch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =