.garage Gründerportrait Nina Deißler

Nina Deissler www.kontaktvoll.de

Nina Deißler

Heute starten wir unsere neue Reihe „.garage Gründerportrait“ mit einer der, so kann man sicher sagen, prominentesten .garage-Gründerinnen: Nina Deißler hilft als Beziehungscoach der Liebe auf die Sprünge. Sie ist mehrfache Buchautorin und ist oft als Expertin bei Funk und Fernsehen zu Gast; sie ist u.a. die Beziehungsexpertin des NDR Fernsehens.

Was ist Deine Geschäftsidee, wie bist Du darauf gekommen und wann bist Du gestartet?

Ich berate, coache, trainiere Menschen in Sachen Liebe, Partnerschaft, Partnersuche und Selbstvertrauen. Ursprünglich bin ich darauf gekommen, weil mir Männer bei meinem Nebenjob als Barkeeperin  früher immer sehr viele Fragen zu diesen Themen gestellt haben und ich lieber Wissen verkaufen wollte, als Drinks – und weil, als ich 2002 gestartet bin, Coaching noch ein rein beruflich orientiertes Format war: Wer „kein Glück in der Liebe“ hatte, hatte keine fachkundige Anlaufstelle, um die Themen zu bearbeiten, die damit zusammen hängen.

Was genau bietest Du wem an?

Meine „Hauptzielgruppe“ sind Singles, die es nicht bleiben wollen. Ich biete Hilfe an, wenn Menschen sehr schüchtern sind, aber auch wenn sie z.B. immer wieder an die Falschen geraten oder dieses berühmte Phänomen „Friendzone“ ein Problem ist. Dazu gebe ich beispielsweise „Flirtkurse“, die nicht so sind, wie die meisten Menschen denken – aber auch Einzelcoaching, Zielearbeit oder Hypnose gegen Ängste, Online-Kurse gehören zum „Programm“. Mein Angebot ist sehr vielfältig – aber es dreht sich immer darum, die Liebe  zu finden und frei und fröhlich zu leben. Ich schreibe außerdem Ratgeber und Sachbücher zu diesen Themen und trete regelmäßig als Expertin in TV und Rundfunk auf.

Was waren bisher die größten Herausforderungen für Dich in der Selbstständigkeit?

Dass ich den Menschen immer wieder erklären muss, was ich tue und wie – und dass es das wirklich gibt. In Beziehungsdingen glauben ja viele Menschen, sie haben Ahnung (oft sind genau diese Menschen selbst nicht in glücklichen Beziehungen) oder sie glauben, man könne „das eh nicht ändern“. Die ersten drei Jahre waren unfassbar zäh und ich habe alles mögliche gemacht, um zu überleben… aber ich habe auch dafür gekämpft, dass „Glück in der Liebe“ nichts mit Glück zu tun hat und dass Flirten etwas ist, dass man nicht von Geburt an können muss und lernen kann – und das einem das nicht peinlich sein muss: Ich habe jeder Zeitung und jedem Sender der wollte, Interviews gegeben und mir die Finger wund geschrieben, bis „Coaching in Herzensangelegenheiten“ irgendwann „salonfähig“ war. Und natürlich habe ich das Pech, dass ich meine Kunden quasi verliere, wenn ich meinen Job gut mache… aber das habe ich schon immer gerne in Kauf genommen.

Inwiefern war die Beratung der .garage hilfreich?

Die .garage hat mir geholfen, alles auf die Reihe zu kriegen: Wenn man noch nie selbständig war, gibt es viele Unsicherheiten: Wie geht das? Wo muss ich was anmelden? Was brauche ich wirklich? Welche Dinge muss ich auch rechtlich und steuerlich beachten? Auch dass Fremde, die nicht meine Freunde sind, sich meine Geschäftsidee anhören und mir Feedback dazu geben, hat mir sehr geholfen. Das alles hat mir sehr viel Sicherheit gegeben und Mut gemacht, es anzugehen.

Was sind Deine aktuellen Pläne und was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Ich arbeite gerade an einem Online-Seminar zum Thema Selbstvertrauen – denn das ist immer noch ein Bereich, bei dem Defizite vielen Betroffenen peinlich sind. Außerdem habe ich ein neues Buch „im Kopf“ und möchte zukünftig auch mehr für Firmen arbeiten. Ich finde, die deutsche Wirtschaft kann deutlich mehr Charme und  authentische Freundlichkeit  vertragen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass meine Leser und Teilnehmer so ansteckend und zahlreich sind, dass wir die „kritische Masse“ erreichen und ein freundliches Lächeln unter Fremden etwas ganz normales ist.

Was ist für Dich das Schönste an Deinem Job?

Das schönste an meinem Job ist, dass ich damit Menschen „das Leben retten kann“: Manchmal genügt einem Klienten eine Stunde mit mir oder ein Seminar, das er besucht hat und sein Leben ist danach schöner, freier und bunter – eben „lebenswerter“. Das ist einfach großartig und das Beste, was ich mir überhaupt vorstellen kann.

Was würdest Du anderen Gründerinnen und Gründern mit auf den Weg geben?

Vergesst niemals, dass Eure Idee für niemanden so wichtig und interessant ist, wie für Euch.  Wenn Ihr erfolgreich sein wollt, müsst Ihr sichtbar und unwiderstehlich sein für Eure Zielgruppe – verkaufen heißt im Grund verführen.

Liebe Nina, vielen Dank für das Interview!

Nina Deißlers Websites:
www.kontaktvoll.de
www.ninadeissler.de

One thought on “.garage Gründerportrait Nina Deißler”

Kommentare sind geschlossen.