.garage Gründerportrait Diana Dua

Diana Dua

Diana Dua

Im März-Gründerportrait stellen wir Euch Diana Dua vor, die in ihrer Selbstständigkeit zwei ganz unterschiedliche Berufe vereint: Als Personal Trainerin bringt Sie Euch in Form und als Texterin Eure Werbebotschaften! Im Jahr 2011 war sie im Team „Fontane“ der kreativ .garage beta dabei.

Was ist Deine Geschäftsidee, wie bist Du darauf gekommen und wann bist Du gestartet?

Meine Idee war, mich mit den beiden Dingen selbstständig zu machen, die ich am liebsten tue: Mit Schreiben und Sport. Beides mache ich schon von klein an. Zuvor habe ich zehn Jahre hauptberuflich als Werbetexterin in klassischen Agenturen gearbeitet. Mit der Zeit machte mich das allerdings immer weniger glücklich, weil ich die starren Strukturen sehr ernüchternd fand: zu wenig Flexibilität, zu wenig Raum für Persönlichkeit und zu viele Brainstormings. In der Hoffnung, ein bisschen Abstand zum wahnwitzigen Werbealltag zu gewinnen, startete ich 2009 neben der Arbeit eine Ausbildung zum Personal Trainer – ohne auch nur zu ahnen, wohin mich das führen sollte. Als ich eine Tätigkeit im Fitnessstudio aufnahm, war für mich klar: Ich muss dem Sport mehr Raum geben, was nur funktionieren würde, wenn ich mich selbstständig mache. Das tat ich 2011.

Was genau bietest Du wem an?

Als Text-Freelancer bin ich für verschiedene Werbeagenturen, aber auch für Hamburger Unternehmen und Privatleute tätig. Ich schreibe Print- und Online-Texte überwiegend im Bereich Fashion, Gesundheit und Lifestyle.

Im Bereich Sport biete ich neben Personal Trainings und Trainings in kleinen Gruppen auch einen Kurs für Migranten und Flüchtlinge an. Hier arbeite ich eng mit einem Sportverein zusammen. Mein sportliches Angebot richtet sich eigentlich an alle, aber vor allem an Leute, denen es schwerfällt, sich selbst zu motivieren.

Was waren bisher die größten Herausforderungen für Dich in der Selbstständigkeit?

Es war und ist noch immer wahnsinnig schwierig für mich, Arbeitszeit und Freizeit klar zu trennen. Außerdem fiel es mir gerade zu Beginn schwer, an mich und an meine Idee zu glauben, besonders dann, wenn es mal schwierig wurde. So geriet ich z.B. zweimal an Kunden, die ihre Rechnung nicht zahlen wollten. Das nagte sehr an meinem Unternehmergeist und stellte alles in Frage.

Inwiefern war die Beratung der .garage hilfreich?

Ohne die .garage-Coaches wäre ich ganz sicher nicht selbstständig geworden – ich hätte den Mut gar nicht aufgebracht. Die Beratung für den Gründungszuschuss war Gold wert. Auch das aufrichtige Feedback erwies sich als erstklassige Vorbereitung für alles, was da auf einen wartet. Und fast mit das Beste: Ich habe wirklich tolle Leute kennengelernt!

Was sind Deine aktuellen Pläne und was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Vor einigen Wochen wurde ich gefragt, ob ich Workshops für Texter geben möchte. Etwas, von dem ich nie dachte, dass ich das jemals machen würde, weil ich viel lieber für Leute schreibe als vor Leuten zu reden. Aber die Zeit scheint reif dafür, mal wieder über meinen eigenen Schatten springen und ich freu mich sehr darauf! Außerdem wünsche ich mir, dass ich Schreibgold und Körpergold noch besser kombinieren kann. Mit internen Sportkursen in Werbeagenturen z.B. oder mit Textaufträgen für Trainerkollegen, Studios oder Vereine.

Was ist für Dich das Schönste an Deinem Job?

Aufzuwachen mit einem Gefühl, dass heute einfach alles passieren kann.

Was möchtest Du anderen Gründerinnen und Gründern mit auf den Weg geben?

Feedback ist wahnsinnig wichtig. Darum: Fragt Freunde und Familie immer wieder, wie sie Eure Pläne finden. Mir hat das sehr geholfen.

Liebe Diana, wir danken Dir für das Interview und wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

 

Diana Duas Angebot findet ihr im Netz hier:

www.schreibgold.de

www.koerpergold.de

www.facebook.com/koerpergold

koerpergold.blogspot.de

twitter.com/#!/Koerpergold

www.instagram.com/koerpergold

pinterest.com/koerpergold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − sieben =